home mail print index imprint

13.02.2008

Findet in Europa ein Kulturkampf mit dem Islam bereits statt oder ist dieser noch vermeidbar?

Podiumsdiskussion mit N. Ülkekul und I. Johnson

Der Hackesche Kreis ist ein innerparteilicher Diskussionskreis des CDU-Kreisverbandes Berlin-Mitte, der seit 2003 besteht. Aufgrund des regen Zuspruchs und des von verschiedenen Seiten geäußerten Wunsches, die Diskussionen einem noch größeren Kreis zugänglich zu machen, wurde das Konzept des Hackeschen Kreises weiter entwickelt.  

 

Nach der sehr gut besuchten und lebhaften Diskussion im August 2007 zum gleichen Thema konnten wir nun für die öffentliche Podiumsdiskussion Hackescher Streit zwei hochkarätige und kompetente Diskussionspartner gewinnen:  

 

Nezih Ülkekul, im Schattenkabinett von Friedbert Pflüger Beauftragter für Migrantinnen und Migranten. Er wurde in Ankara geboren, machte Abitur in Bonn und studierte dort Politik- und Rechtswissenschaft. 1986 gründete er in Berlin die Rechtsanwaltssozietät Frings & Ülkekul. Er ist Vorstandsmitglied der Deutsch-Litauischen Gesellschaft, Mitglied der Deutsch-Türkischen Juristenvereinigung und Mitglied der Türkisch-Deutschen Industrie- und Handelskammer.  

 

Ian Johnson, Journalist. Johnson hat Anfang Februar 2006 vor dem Menschenrechtsausschuss des US-amerikanischen Kongresses über die Bedeutung und das Wirken der „Muslimbruderschaft" in Europa gesprochen. Als Leiter des Berliner Büros der amerikanischen Zeitung „Wall Street Journal" befasst er sich seit langem mit dem radikalen Islam. Nach seinen Recherchen ist insbesondere die Muslimbruderschaft in Deutschland sehr aktiv. Ihr wichtigstes Motto lautet: Der Islam ist die Lösung - der Koran ist unsere Verfassung. Die Ideologie der Muslimbrüder hat Eingang gefunden in den organisierten Islam und sie betrachten Europa als „die aktuelle Front des Islam." Ihr erstes Standbein im Westen war Deutschland. „darunter sind welche, die es eilig haben - sie wollen ihre Gesellschaft so rasch wie möglich ‚islamisieren'."  

 

Die Veranstaltung wird organisert vom CDU Kreisverband Berlin Mitte  

Programm

19.00 Uhr Begrüßung  

Florian Schwanhäußer, Bürgerbeauftragter der CDU Berlin-Mitte  

 

19.15 Uhr Podiumsdiskussion  

Nezih Ülkekul  

Ian Johnson  

 

Moderation: Florian Schwanhäußer  

 

Veranstaltungsort

Institut für Unternehmerische Freiheit, IUF  

Hackesche Höfe  

Rosenthaler Str. 40/41,  

Hof II, Aufgang V  

10178 Berlin  

 

Wegbeschreibung  

Anmeldung

Anmeldung mit vollem Namen:  

Email: info@iuf-berlin.org  

Fax: 030 6920 80039  

SPONSORING
NEWSLETTER

Ja, ich möchte aktuelle Meldungen vom Institut für Unternehmerische Freiheit:

ZITATE

Frédéric Bastiat (1801-1850)

"The plans differ; the planners are all alike..."

Stipendien für begabte Leute
iuf top