home mail print index imprint

06.02.2008

Von der sozialen zur sozialistischen Marktwirtschaft - Ordnungspolitik in Deutschland nach 1945

Gesprächsrunde mit Dr. Michael von Prollius

Die soziale Marktwirtschaft galt als Markenzeichen für einen wundersamen Wiederaufbau nach dem Zweiten Weltkrieg und stetig wachsenden Wohlstand bis zum Beginn der siebziger Jahre. Heute ist von diesem Ordnungsmodell vor allem der politische Slogan „soziale Marktwirtschaft" übrig, der auf dem nachfolgenden Ordnungsmodell der staatlich gelenkten Wohlfahrtswirtschaft klebt.  

Die Entwicklung der sozialen Marktwirtschaft ist eine Geschichte von Aufstieg und Fall einer ordnungspolitischen Idee. Wie sah diese Idee aus? Welche Bedeutung hat sie für die deutsche Wirtschaftsentwicklung? Und welche Ideologie ist an ihre Stelle getreten?  

 

Antworten auf diese Fragen bietet ein Blick in die Geschichte der deutschen Wirtschafts- und Ordnungspolitik. Zugleich ergeben sich daraus Forderungen für eine Neuordnung von Wirtschaft und Gesellschaft in Deutschland.  

Programm

19.00 Uhr Empfang  

 

19.30 Uhr Vortrag - Von der sozialen zur sozialistischen Marktwirtschaft. Ordnungspolitik in Deutschland nach 1945  

 

20.15 Uhr Diskussion  

 

20.45 Uhr Drinks & Snacks  

 

Dr. Michael von Prollius, wissenschaftlicher Autor und Referent für Wirtschaftspolitik in Berlin, Mitbegründer von Forum Ordnungspolitik  

Veranstaltungsort

Institut für Unternehmerische Freiheit, IUF  

Hackesche Höfe  

Rosenthaler Str. 40/41,  

Hof II, Aufgang V  

10178 Berlin  

 

Wegbeschreibung  

Anmeldung

Institut für Unternehmersiche Freiheit, IUF  

 

Email: info@iuf-berlin.org  

Fax: 030 6920 80039  

SPONSORING
NEWSLETTER

Ja, ich möchte aktuelle Meldungen vom Institut für Unternehmerische Freiheit:

ZITATE

Frédéric Bastiat (1801-1850)

"Everyone wants to live at the expense of the state. They forget that the state wants to live at the expense of everyone."

Stipendien für begabte Leute
iuf top